Wolkenkratzer in Peking

© istockphoto/Wenjie Dong

Nachhaltig bauen

Der globale Bauboom dauert an – dabei werden langlebige und nachhaltige Produkte immer wichtiger. Mit PLEXIGLAS® Folien sehen Fassaden und Fenster jahrzehntelang gut aus.

Zwei Drittel aller Menschen werden – so schätzen es die Vereinten Nationen – im Jahr 2050 in Städten leben. Heute ist es etwa die Hälfte. Gleichzeitig wächst die Weltbevölkerung kräftig, aktuell um mehr als 80 Millionen Menschen pro Jahr. Eine Folge dieser Entwicklungen ist ein anhaltender globaler Bauboom. Experten gehen davon aus, dass das weltweite Bauvolumen bis 2030 um 85 Prozent ansteigen könnte. Damit einher geht auch eine steigende Nachfrage nach langlebigen und nachhaltigen Produkten in der Architektur und der Baubranche.

Der Trend zu langlebigen Baustoffen hat verschiedene Gründe“, erläutert Michael Enders, Experte für Bauanwendungen bei der Marke PLEXIGLAS®„Zum einen müssen langlebige Bauteile nicht so häufig erneuert oder ausgetauscht werden, das spart Kosten und schont gleichzeitig die Umwelt.“ Zum anderen werde verstärkt auch in Regionen gebaut, in denen die Außenbauteile starker UV-Strahlung und gravierenden Witterungseinflüssen ausgesetzt sind. „Sonnenlicht und Regen gehören jedoch zu den größten Feinden von Kunststoffen“, so Enders. Daher werden Kunststofffenster oder exponierte Fassadenelemente aus Kunststoff häufig mit einer zusätzlichen Schutzschicht ausgestattet, um die Haltbarkeit zu erhöhen.

Schutzschild gegen Wind und Wetter

Jedoch sind Beschichtungen wie Lacke und andere Überzüge häufig sehr dünn und können daher leicht zerkratzen, abplatzen oder rissig werden. Das sieht dann schnell unansehnlich aus“, sagt Enders. „Unsere mehrschichtigen PLEXIGLAS® Folien schützen Außenbauteile hingegen dauerhaft.“ Sie werden bei Gebäuden unter anderem als Deckschicht für Fassadenelemente und Fensterprofile eingesetzt. „PLEXIGLAS® ist unübertroffen witterungsbeständig und besteht aus UV-stabilen Bestandteilen, die mit hochwertigen UV-Absorbern gemischt werden“, erläutert EndersDeshalb ist PLEXIGLAS® überall dort das Mittel der Wahl, wo Fassaden vor starken UV-Einflüssen geschützt werden sollen.“ Auch Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen können dem Material nichts anhaben.

Nachhaltige Architektur

PLEXIGLAS® Folien wirken wie ein Schutzschild für die darunterliegenden Materialien. Zum Beispiel können Fensterprofile aus PVC oder Fassaden gleichermaßen zum Schutz vor Wind, UV-Strahlung und Chemikalien mit einer Folie aus Polymethylmethacrylat (PMMA)wie PLEXIGLAS® chemisch korrekt bezeichnet wird, ausgestattet werden. So produziert etwa ein Hersteller Fassadenelemente aus Fiberglasplatten, die mit einer Deckschicht aus PLEXIGLAS® Folie versehen sind. Damit sind das duroplastische Harz und die Glasfasern geschützt, sodass die Platten auch langfristig ein ästhetisches und brillantes Erscheinungsbild behalten. Auch für Schichtstoff-Pressplatten, die beispielsweise bei nachträglicher Wärmedämmung von Häusern die äußere Schicht bildenwerden schützende PLEXIGLAS® Folien eingesetzt.

Neue Folienanlage in Betrieb

„Die Einsatzmöglichkeiten unserer PLEXIGLAS® Folien sind schon jetzt sehr vielfältig“, betont Enders, „und sie können in Zukunft für weitere Anwendungen genutzt werden. Denn das Geschäftsgebiet Acrylic Products, das die Spezialfolien herstellt, hat im Herbst 2018 am Standort Weiterstadt eine neue Produktionsanlage für mehrschichtige Folien in Betrieb genommenDamit können wir besonders breite Folien mit einer bisher unerreichten Anzahl von Schichten herstellen, die die Haltbarkeit von Außenbauteilen in der Architektur für Jahrzehnte ermöglichen“, sagt Enders. Zudem eröffnet die Anlage neue Design- und Verarbeitungsmöglichkeiten für die Fassadengestaltung: Wir können damit noch breitere Spezialfolien herstellen, die wiederum größere Fassadenelemente ermöglichen“, erläutert Enders. Gebäudefassaden können dadurch beispielsweise aus weniger einzelnen Elementen bestehen – ein homogener Eindruck, der für lange Zeit optisch ansprechend bleibt.

PLEXIGLAS® Folien gibt es für verschiedene Einsatzgebiete, unter anderem als Lichtleiter.