Sibyllenbad mit PLEXIGLAS® Säulen

© Kurmittelhaus Sibyllenbad / Foto: Christina Schmidt, Wittmann Media, Waldsassen

Licht als Wohlfühlfaktor

Abschalten, runterkommen – dafür besuchen viele Menschen Wellnessbäder. Doch grelles Licht macht die Entspannung schnell zunichte. Lichtstreuende Materialien wie PLEXIGLAS® tragen zu einer angenehmen Beleuchtung bei.

Wie Kurzurlaub fühlt es sich an, wenn man das Sibyllenbad betritt. Zur Entspannung tragen auch angenehme Lichtverhältnisse bei: Mit PLEXIGLAS® verkleidete Säulen sorgen in Kombination mit LEDs für eine indirekte Beleuchtung, die sich je nach Stimmung in ihrer Intensität und Farbe anpassen lässt. So sind die Säulen Blickfang und Wohlfühlfaktor zugleich.

Ein leuchtender Hingucker

Das Gesundheitszentrum Sibyllenbad in der Oberpfalz, an der deutsch-tschechischen Grenze, vereint Wellness mit medizinischen Behandlungen. In unterschiedlichen Saunen, einem Badetempel und der Heilwasser-Badelandschaft können Besucher entspannen und sich erholen. Herzstück ist die große Badehalle mit drei Schwimmbecken. Doch bis zu deren Renovierung 2014 prägten triste Betonsäulen den Raum – ganz unpassend zur sonst entspannenden Atmosphäre.

Die Betreiber des Sibyllenbads beauftragten deshalb die Spezialisten für die Verarbeitung von Acrylglas, Kunststoffen und Verbundwerkstoffen von Designpanel. Diese sollten die raumhohen Betonsäulen verkleiden, sodass diese nicht nur schöner aussehen, sondern auch die Badehalle beleuchten. Darüber hinaus solltedie Farbe sowie die Intensität der Beleuchtung angepasst werden können. „Uns war sofort klar, dass wir hierfür PLEXIGLAS® Satinice verwenden wollten“, sagt Andreas Szak, der mit seinem Bruder Rüdiger Szak die Marke Designpanel gegründet hat. „Es streut Licht besonders gleichmäßig.“

Uns war sofort klar, dass wir PLEXIGLAS® Satinice verwenden wollten. Es streut Licht besonders gleichmäßig.

Andreas Szak
Geschäftsführer Designpanel

Designpanel – elements for innovative architecture

Andreas Szak (ACRYSIGN) hat 2010 mit seinem Bruder Rüdiger Szak (axis GmbH & Co. KG) die Marke Designpanel für die Vermarktung innovativer Produktentwicklungen beider Unternehmen gegründet. Durch die Kombination der bei der ACRYSIGN Kunststofftechnik GmbH entwickelten Oberflächenmaterialien mit den Lightpanels von axis entstehen einzigartige Design-Elemente für Architektur und Objektgestaltung.

Thermisch verformt und gesichert

Obwohl Szak das Markenacrylglas von Evonik bereits in einigen Projekten verwendet hatte, war beim Sibyllenbad die Größe der Säulen eine neue Herausforderung: Sechs Säulen mit einer Höhe von sechs Metern sowie acht Säulen von 2,50 Metern Höhe, jeweils mit einem Durchmesser von 80 Zentimetern, sollten verkleidet werdenInsgesamt 30 Platten beidseitig satiniertes PLEXIGLAS® Satinice mit den Maßen 3050 x 2030 x 10 Millimeter waren dafür nötig.

Doch bis aus den Platten Säulen wurden, waren einige Verarbeitungsschritte nötig: Szak und sein Team formten jede einzelne Platte PLEXIGLAS® mithilfe von zwei Hartschalen thermisch um. PLEXIGLAS® eignet sich dafür sehr gut, weil es trotzdem seine ausgezeichnete Lichtstreuung beibehält“, erklärt Szak. Anschließend wurden die gebogenen Platten sowohl mit Sicherungskränzen an den Säulen als auch an der Betondecke verschraubt. Das war wichtig, um später zur Wartung noch an die LEDs heranzukommen, die für die Beleuchtung sorgen. Das Ergebnis: Die hohen Säulen wirken wie aus einem Stück. Tatsächlich handelt es sich jedoch um zwei übereinander angeordnete Verkleidungen aus PLEXIGLAS®, die wiederum aus zwei Halbschalen bestehen. Die einzelnen Elemente sind mit Falzen verbunden sowie mit transparenten Polycarbonat-Schrauben verschraubt.

Transluzenz bei sehr guter Lichtstreuung

„Die Wärme und die Feuchtigkeit im Bad stellen besondere Anforderungen an die Materialien“, sagt Szak. „Während PLEXIGLAS® unempfindlich gegenüber der Feuchtigkeit im Bad ist, mussten die LEDs mit Gießharz ausgegossen werden, um nicht beschädigt zu werden. Trotzdem bietet die Kombination von PLEXIGLAS® und LEDs einige Vorteile: Die LEDs sind lichtstark und ermöglichen in Verbindung mit dem lichtleitenden Material eine homogene Beleuchtung. Die Leuchtmittel sind dabei als Lichtquelle nicht sichtbar, denn das beidseitig satinierte PLEXIGLAS® Satinice lässt zwar Licht durch, ist aber nicht völlig transparent. Dadurch wirken die Säulen unbeleuchtet gleichmäßig durchscheinend weiß über die gesamte Fläche – beleuchtet hingegen sind theoretisch bis zu 16 Millionen Farben möglich. So kann die Badelandschaft – je nach Wunsch – in unterschiedliches Licht getaucht werden.

Der hochwertige optische Eindruck bleibt dabei dauerhaft erhalten: Auch nach Jahren behält PLEXIGLAS® seine ursprüngliche Farbe, vergilbt nicht und büßt die lichtleitenden Eigenschaften nicht einZudem ist das Material unempfindlich gegenüber Gebrauchsspuren wie Kratzern und behält damit seine samtartige Oberfläche„Es war uns wichtig, ein besonders haltbares Material zu verwenden, das auch nach Jahren keine Gebrauchsspuren aufweist“, erläutert Szak. Die Besucher des Sibyllenbads kommen also auch noch in vielen Jahren in den Genuss einer entspannenden Beleuchtung.