Großbaustelle mit Kran

© Fotolia

Nachhaltig bauen

Die Nachfrage nach langlebigen Produkten wird in der Architektur immer wichtiger. Evonik produziert ab 2018 mehrschichtige PLEXIGLAS® Folien, mit denen Außenbauteile jahrzehntelang gut aussehen.

Evonik investiert am Standort Weiterstadt einen zweistelligen Millionenbetrag in eine neue Produktionsanlage für mehrschichtige Folien aus Polymethylmethacrylat (PMMA), wie PLEXIGLAS® chemisch korrekt bezeichnet wird. „Damit stärken wir unsere Rolle als Innovationsführer für acrylbasierte Technologien und Produkte“, sagt Martin Krämer, Leiter des Geschäftsgebiets Acrylic Products. Mit der neuen Anlage lassen sich besonders breite Folien mit einer bisher unerreichten Anzahl von Schichten herstellen.

Schutzschild gegen Wind und Wetter

Mehrschichtige PMMA-Folien werden bei Gebäuden unter anderem als Deckschicht für Fassadenelemente und Fensterprofile eingesetzt. Damit sind sie eine Alternative zu Lacken und anderen Überzügen, denn diese können abplatzen oder schneller altern. „PLEXIGLAS® ist unübertroffen witterungsbeständig und besteht aus UV-stabilen Bestandteilen, die mit hochwertigsten UV-Absorbern gemischt werden“, erläutert Michael Enders, der das Foliengeschäft bei Acrylic Products verantwortet. „Deshalb wirken die Folien wie ein Schutzschild für die darunterliegenden Materialien.“

Nachhaltige Architektur

Beispielsweise produziert ein Hersteller Fassadenelemente aus Fiberglasplatten, die mit einer Deckschicht aus PLEXIGLAS® Folie versehen sind. Damit sind das duroplastische Harz und die Glasfasern geschützt, sodass die Platten auch langfristig ein höchst ästhetisches und brillantes Erscheinungsbild behalten. Auch für Schichtstoff-Pressplatten, die beispielsweise bei nachträglicher Wärmedämmung von Häusern als äußere Schicht verwendet werden, werden schützende PLEXIGLAS® Folien eingesetzt. „Mit den neuen mehrschichtigen Folien können wir die Haltbarkeit solcher Außenbauteile in der Architektur für Jahrzehnte ermöglichen“, sagt Enders.

Größere Formate möglich

Zudem eröffnet die Anlage neue Design- und Verarbeitungsmöglichkeiten für die Fassadengestaltung: „Wir können damit noch breitere Spezialfolien herstellen, die wiederum größere Fassadenelemente ermöglichen“, erläutert Enders. „Damit bieten wir unseren Kunden, aber auch den Verbrauchern einen echten Mehrwert.“

PLEXIGLAS® Folien gibt es für verschiedene Einsatzgebiete, unter anderem als Lichtleiter.