© Advanced Aquarium Technologies

Die Grenzen im Aquarium-Design verschieben

Gigantische Scheiben, spektakuläre Tunnel, riesige Zylinder – um neue Dimensionen im Aquarienbau zu ermöglichen, kooperiert der Systemanbieter für Großaquarien Advanced Aquarium Technologies mit PLEXIGLAS®.

Advanced Aquarium Technologies (AAT) produziert ab Anfang 2017 auf einer eigens gebauten hochmodernen Anlage in Guangdong, China, Aquarienscheiben aus PLEXIGLAS®. Das Besondere: Dort können nun größere Formate hergestellt werden als es bislang möglich war. Business Development Manager Zac Gill erklärt im Interview, warum seine Firma die Grenzen im Aquarienbau verschieben will.

AAT realisiert schon seit vielen Jahren spektakuläre Aquarienprojekte auf der ganzen Welt.

Warum hat sich Ihr Unternehmen dazu entschieden, selbst großformatige Acrylscheiben zu produzieren?

Zac Gill: Bei allen internationalen Projekten, an denen wir in den vergangenen Jahren beteiligt waren, war die Hauptacrylscheibe stets der entscheidende Faktor zum Projekterfolg. Solche Scheiben werden üblicherweise für Sichtfenster, Kuppeln und Tunnel verwendet. In den vergangenen Jahren kam es jedoch immer wieder zu Verzögerungen bei größeren Bauprojekten, da die weltweite Produktion von hochwertigen und großformatigen Acrylscheiben nicht mit der Nachfrage mithalten konnte. Aus diesem Grund wollten wir unseren Kunden die Möglichkeit geben, den Projektzeitrahmen und den Designprozess besser zu steuern. Außerdem war es unser Ziel, nicht mehr an die Vertragsbedingungen anderer Anbieter auf dem Markt gebunden zu sein, die das Angebot an großformatigen Acrylscheiben lange Zeit bestimmt hatten.

Advanced Aquarium Technologies

Vom Hauptsitz im Kunda Park an der australischen Sunshine Coast hat sich Advanced Aquarium Technologies (AAT) als globaler Marktführer im Design, Bau und Betrieb von großflächigen und attraktiven öffentlichen Aquarien etabliert. PLEXIGLAS® wird dabei unter Lizenz vom Markeninhaber Evonik hergestellt. Der Vertrieb, die Vermarktung und die Auslieferung erfolgt über eine neue Abteilung – AAT ACRYLICS. Erfahren Sie mehr: aatacrylics.com 

Warum haben Sie sich für PLEXIGLAS® als Partner und nicht für eine andere Acryl-Marke entschieden?

Zac Gill: Im Rahmen unserer vergangenen Projekte haben wir bereits mit allen möglichen Anbietern zusammengearbeitet. Die herausragende Produktqualität war der Grund dafür, dass wir uns immer wieder für PLEXIGLAS® entschieden haben. In PLEXIGLAS® kommen keine Vernetzungsmittel zum Einsatz, was für eine höhere Transparenz und bessere Verklebung sorgt. Die Formulierung basiert auf reinem MMA – daher muss keine Formmasse eingesetzt werden und die farblosen Blöcke sind einheitlich. Darüber hinaus ist die Gewährleistung gegen Gelbfärbung absolut marktführend. Nicht zuletzt bietet das Team von Evonik umfangreiche Kenntnisse in diesem Bereich und forscht kontinuierlich an neuen Lösungen. Das ist die Grundlage für eine sehr produktive Zusammenarbeit, die großes Potenzial bietet.

In der neuen Anlage

John Langmead, CEO von ADVANCED AQUARIUM TECHNOLOGIES®, mit Dr. Gerd Jonas, Leiter des Projektgeschäfts, und Wolfgang Stuber, Manager des Projektgeschäfts bei Evonik Industries, in der neuen AAT-Produktionsanlage für Acryl in Guangdong, China. Die 6.500 Quadratmeter große Anlage wurde in das bestehende Werk von AAT eingegliedert, das insgesamt 30.000 Quadratmeter umfasst. Da AAT nun alle Produktionsprozesse aus einer Hand kontrolliert, können nun vollständige Aquarien ausgeliefert werden, in denen die Acrylscheiben bereits installiert sind. So kann auch die Wasserprüfung direkt im Werk erfolgen.

© Advanced Aquarium Technologies

Evolution in Acrylics is our Passion

Dieses Thema ist ein gutes Beispiel dafür, was die Vision „Evolution in Acrylics is our Passion“ des Evonik Geschäftsgebiets Acrylic Products ausdrückt und was Evonik unter der intelligenten Gestaltung des Chemiegeschäfts versteht. Lesen Sie hier, warum Evolution in der Natur der Marke PLEXIGLAS® liegt, welche Rolle Leidenschaft bei neuen Projekten spielt und wie sich das Material mit dem Know-how von Evonik in den kommenden Jahren weiterentwickeln wird.

12 Meter auf 4 Meter: In der Produktionsanlage können größere PLEXIGLAS® Scheiben hergestellt werden als es bislang möglich war. Warum ist das notwendig?

Wir wollen die Grenzen des technisch Machbaren im Aquariumdesign erweitern. Derzeit richtet sich die Größe eines Aquariums nach der Höhe des Hauptsichtfensters. Die größten Sichtfenster weisen eine Höhe von 8,3 Metern auf. Werden diese Scheiben horizontal miteinander verklebt, kann man die Klebefuge sehr deutlich sehen. Aus diesem Grund brauchen wir größere Formate. Bislang haben sich die Kunden maßgeblich nach dem Angebot der Anbieter auf dem Markt gerichtet – und weniger danach, was tatsächlich im Bereich des technisch Machbaren liegt. Die Betriebe der meisten anderen Anbieter produzieren dabei lediglich Standardgrößen, die auf veralteten Einschränkungen beruhen.

Die Produktion wird von der neuen Einheit AAT ACRYLICS gesteuert, die auch für die Lieferung von maßgefertigten und standardisierten Platten und Scheiben aus PLEXIGLAS® verantwortlich ist. Handelt es dabei nur um eine neue Einheit im Bereich Produktlieferung?

Nein, auf keinen Fall. AAT ACRYLICS dient auch als Anlaufstelle für Designer, Architekten und Kreative aus unterschiedlichen Branchen, um gemeinsam neue Möglichkeiten auszuloten und innovative großformatige Scheiben, Fenster, Tunnel und Kuppeln aus Acryl in Großprojekten zum Einsatz zu bringen. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass die beeindruckendsten Aquarien aus der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen kreativen Köpfen und technischen Experten entstehen.